Skip to main content
19. Juli 2019

FP-Königsberger zu Verkehrsverbund Ost-Region: Generelle Tarifermäßigung für Senioren!

FPÖ NÖ für Vergünstigungen ab dem 60. Lebensjahr

„Mobilität ist ein Grundbedürfnis, das für unsere Senioren sichergestellt und vor allem leistbar sein muss“, meint FPÖ-Seniorensprecher LAbg. Erich Königsberger. „Trotz eines nun einheitlichen Tarifsystems für Wien, Niederösterreich und das Burgenland wurde keine generelle Ermäßigung für ältere Fahrgäste geschaffen“, kritisiert Königsberger. Die FPÖ NÖ setzt sich für einen einheitlichen Seniorentarif im Verkehrsverbund Ost-Region ein!

 

Eine Ermäßigung für Senioren ist nach wie vor an den Erwerb und Besitz der ÖBB-Vorteilscard gebunden und gilt nur für Einzelfahrscheine. „Im Verkehrsverbund Ost-Region wird weiterhin nur in der Kernzone Wien eine generelle Seniorenermäßigung angeboten. Es kann jedoch nicht sein, dass Fahrgäste in Niederösterreich schlechter behandelt werden als in der Bundeshauptstadt. Daher muss ab dem 60. Lebensjahr in den vereinigten Verkehrsverbünden eine generelle Ermäßigung zur Benützung der öffentlichen Verkehrsmittel gewährt werden – unabhängig vom Erwerb der ÖBB-Vorteilscard“, fordert Königsberger. „Nur den vermehrten Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel einzufordern ist zu wenig. Ein einheitlicher Seniorentarif in Form einer 50-prozentigen Fahrpreisermäßigung im VOR garantiert eine spürbare finanzielle Entlastung!“

© 2019 Freiheitliche Partei Niederösterreich. Alle Rechte vorbehalten.